Das denkmalgeschützte ehemalige Reichs-Postgebäude wurde zum Einkaufszentrum „Postgalerie Speyer“ umgebaut. Dabei wurde unter weitestgehendem Erhalt der vorhandenen Substanz ein neuer Kern in das U-förmige Bestandsgebäude eingefügt. An den historischen „Altpörtel“- Turm angelehnt, bildet sie den Auftakt zur Fußgängerzone Speyer.

Bis zu 40 Ladengeschäfte, Cafés, Bistros, Restaurants, Dienstleistungsbereiche und Nebenflächen mit insgesamt 23.000 m² Fläche finden im Alt- und Neubau Platz.
  
Die innere Erschließung verläuft als Achse vom Postplatz zur Bahnhofstraße. Hier sind die einzelnen Handelsebenen über Rolltreppen und Lufträume verbunden. Ein weiterer Zugang zur Postgalerie erfolgt aus Richtung Fußgängerzone über die Gutenbergstraße.
  
Die Verkehrsachse findet ihren oberen Abschluss in einer Dachverglasung als Zäsur zwischen Alt- und Neubau.

BGF (Alt- und Neubau) 28.103 m²
LPH1-4
Fertigstellung2009

Fotos © Jörg Hempel Fotografie