Erweiterung Landratsamt Göppingen

Der erweiterte Platzbedarf im Landratsamt Göppingen sowie die in die Jahre gekommenen Bestandsgebäude führten zur Auslobung eines Wettbewerbs für die Realisierung eines Erweiterungsbaus. Im Wettbewerb mit zwölf weiteren Teilnehmern überzeugte der Entwurf von BFK.

Der Neubau fügt sich städtebaulich selbstverständlich ein und schafft durch einen gemeinsamen Vorplatz mit einladender Freitreppe ein harmonisches Gebäudeensemble. Eine Glasfuge dient als neuer Eingang und Verbindungselement zwischen Erweiterungsbau und dem bestehenden Hochhaus. In ihrer Dimension entspricht diese dabei einer bereits vorhandenen auf der Nordseite und greift so ein wesentliches Baukörpermerkmal auf. Die Fassadengestaltung mit Naturstein sorgt für ein stimmiges Gesamterscheinungsbild.

Der Erweiterungsbau umfasst drei Obergeschosse mit je 60 Arbeitsplätzen. Im Erdgeschoss sind der Sitzungssaal mit 164 Plätzen, die Kantine und das Foyer untergebracht. Das Untergeschoss beherbergt Lagerflächen und die Haustechnik. Das Konzept der Gebäudetechnik beinhaltet nachhaltige Lösungen für Sommer und Winter mit einer Photovoltaikanlage, Regenwasserzisterne, Kältemaschine, Kaltwasserspeicher und Wärmeerzeuger.

Das Landratsamt erhält für sein nachhaltiges Konzept das DGNB-Zertifikat in Gold.

StandortLorcher Str. 6
73033 Göppingen

BauherrLandkreis Göppingen

Statusfertiggestellt 2020

BGF6.890 m²

BRI26.800 m³

NF3.780 m²

Baukosten22,7 Mio.€ brutto

Leistungsphasen1-8

1. Platz WettbewerbDGNB-Gold